Willkommen zu buch-kunstregister.
  • 19/Valencienees.jpg
  • 19/Valenciennes Horizontal.jpg
  • 19/valencienses.jpg
  • 19/valencennes.jpg
19/Valencienees.jpg 19/Valenciennes Horizontal.jpg 19/valencienses.jpg 19/valencennes.jpg

Apocalipsis Valenciennes

Apokalypse

Beschreibung

Im ersten Quartal des 9. Jahrhunderts in Frankreich und Deutschland entstanden, stellt dieses Werk eines des raren karolingischen handgeschriebenen Manuskripte dieser Zeit dar. Ein biblischer Zyklus wird hier umfassen präsentiert.

Die 39 Unterwerke gelten als Vorstellung von Beatus-Handschriften. Die im 9. Jahrhundert zustande gekommene Apokalypse von Valenciennes hatte eine enorme Auswirkung  auf die Kunst des Mittelalters aus Flandern und dem Rheinland, indem ihre Unterwerke und Bildausschnitte den ausführlichen biblischen Zyklus erschaffen. Sie gilt somit als fundamentaler Baustei für die Werke der spanischen Beatus- Apokalypsen.

Seit Entstehung der weltbekannte Apokalypse wurde sie von vielen unterschiedlichen Künstlern immer wieder angeglichen und weiter ausgestaltet. Des Weiteren hat die Geschichte von Johannes über das Ende der Welt und den Tag des Jüngsten Gerichtes viel Aufmerksamkeit in der Vergangenheit erhalten, sodass sie in der Bibelgeschichte ständig rezitiert wurde.

Durch die Bildminiaturen zu den Texten in der Apokalypse von Valenciennes werden metaphorische Illustrationen bei den Lesern hervorgerufen. Diese 39 Kunstwerke im karolingischen Still dienen ebenfalls als Veranschaulichung und Verständlichmachen eines Sachverhalts.