• no preview
no preview

Cellarius Himmelsatlas Multimedial

Astronomie/Astrologie
Kaufinteresse

Beschreibung

Die Erfindung des Buchdrucks ermöglichte ab dem 16. Jahrhundert  die Darstellung von Zentralprojektionen der Himmelssphäre auf einer Ebene.  Unter diesen ,,Planissphären“ genannten Werken stellt der Himmelsatlas des deutschen Astronomen Andreas Cellarius eine der künstlerisch wertvollsten Werke dar.

Cellarius leitete von 1637 bis 1665 die Lateinschule in der holländischen Stadt Hoorn. Die Niederlande waren traditionell eine berühmte Nation der Seefahrer und weithin für die Genauigkit und Authentizizät ihrer Globen und Karten bekannt.

Diese Ausgabe im Format: 52 x 33,5 cm basiert auf dem Exemplar der Harmonia Macrocosmica der Universitäts- & Landesbibliothek Darmstadt aus dem Jahr 1660 und weist einen Umfang von 66 Folios auf.

Der beigelegte AudioPen bietet eine gänzlich neue Möglichkeit, dieses geographische Werk zu erleben.

Der aus echtem Leder bestehende Einband ist mit Verzierungen aus Gold geschmückt und gibt dem Himmelsatlas eine entsprechende schöne Hülle.